Die Toskana Entdecken

Toskana Reisefuehrer fuer Ferien in der Toskana

Insel Elba Teil I.

Zumindest seitdem die Etrusker hier das mineralische Eisen entdeckten und dadurch den gesamten Mittelmeerraum für Jahrhunderte dominierten, rühmt sich Elba, die drittgrößte Insel Italiens ,einer langen Geschichte, deren Spuren man beinahe bei einem jeden Ausflug begegnet.

Seit jeher wurde Elba dank ihrer beinahe unvergleichlichen Landschaft als großzügige und sichere Zuflucht von Künstlern und Intellektuellen auf der Suche nach einer privilegierten Beziehung mit der Natur gewählt.

Portoferraio ist die Hauptstadt der Insel. Sie wurde 1548 von Cosimo I. de ‘Medici, Großherzog der Toskana, gegründet. Sie diente in erster Linie als militärischer Standort, um die Küste des Großherzogtums und die Insel Elba zu verteidigen. Portoferraio zählt drei Befestigungsanlagen:Forte Stella, Forte Falcone und Linguella. Teile der antiken Verteidigungsmauer umgeben heute noch die Altstadt von Portoferraio. Vom Hafenbecken gelangt man über die Porta a Mare in die malerische Altstadt. Von hier erblickt man die Forte Stella, die im Jahre 1788 von Leopold von Österreich errichtet wurde. Während des Aufstiegs zur Festung bietet sich ein Besuch der Palazzina dei Mulini, ehemalige Residenz von Napoleon. Weitere Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt sind die Chiesa della Misericordia, die Villa della Linguella und das Teatro dei Vigilanti. Die Villa di San Martino, die Zweite Residenz Napoleons, liegt etwa 6 km südwestlich von Portoferraio.

Die berühmtesten Strände um Portoferraio sind Capo Bianco (Kies), Sansone (Kiesel), Biodola (feiner, goldgelber Sand), Prunini (Kiesel und Sand) und Forno (Sand).

Das kleine Städtchen Marciana Marina zählt knapp 2000 Einwohner. Die im Halbkreis verlaufende Strandpromenade, die sich bis zum Turm “Torre del Porte” erstreckt bildet einen wahrhaft malerischen Anblick. Der Turm, der sich am Anfang des Damms befindet, wurde im zwölften Jahrhundert von den Pisanern zur Verteidigung von Piratenüberfällen errichtet. Das kleine Juwel der mittelalterlichen Stadt ist der charakteristische Stadtteil namens Cotone (Baumwolle), ein Name, der aber nicht von der Pflanzenfaser stammt, sondern von dem großen Stein, auf dem er ruht. Die Medici-Turm wacht über dem malerischen Hafen, wo oft neben den zahlreichen Fischerbooten, Luxusyachten ankern. Die Strandpromenade, die von Cotone zum Turm führt, ist eine der beliebtesten Einkaufsstraßen. In Marciana Marina hat auch eines der renommiertesten Laboratorien der Insel seinen Sitz, wo das berühmte Parfüm Acqua dell’Elba hergestellt wird. Es ist mitunter auch ein bevorzugtes Souvenir. Im Stadtviertel Cotone sollte man keines Falls auf ein Abendessen im “Rendez Vous”, einem der namhaftesten Restaurants der Insel verzichten. Die Spezialitäten des Hauses sind “patata di Marcello” und “pesce elbano” (Fisch). Es empfiehlt sich zu reservieren.

Capoliveri ist die Jüngste unter den Gemeinden der Insel , auch wenn das Dorf selbst, das 167 Meter über dem Meeresspiegel auf einer Terrasse des Monte Calamita erbaut wurde, römischen Ursprungs ist. Der Monte Calamita bietet weite grüne Flächen, die sich zu außergewöhnlichen Reitausflügen und Wanderungen eignen. Die vielen Felsriffe mit einer Höhe von bis zu 400 Metern, sorgen für wahrhaft abenteuerliche Ausblicke. Der Berg ist zudem ein Gebiet von großem mineralogischen Interesses. Hier finden wir auch zahlreiche Strände, wie etwa spiaggia della Madonna delle Grazie, Zuccale, Barabarca, Morcone, dell’Innamorata, Straccoligno und Ferrato, die mit ihrem kristallklaren Wasser und den seltensten Farbnuancen das Herz eines jeden Strandurlaubers höher Schlagen lassen. Die Tiefen des Capo di Stella und Capo Fonza sind ein Bezugspunkt für Taucher. Der außerordentliche Reichtum an Korallen und die spektakulären Farben bieten ein unvergleichliches Unterwasserparadies.
Weiterführende Links zur Insel Elba:

Empfehlungen

Arianna & Friends

Exklusive Sonderreisen in die Toskana Unterkunft in romantischen Weingütern, Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Villen und innovative Pakete: Weintouren, Lebensmittelverkostungen, Kochkurse, Kulturreisen, Kunstkurse und Aktivitäten im Freien. Für weitere Informationen.

ILM

Sprachreisen in die Toskana, eine ideale Kombination aus Sprachbildung und Urlaub in der Wiege der Renaissance und der italienischen Sprache. Qualitative Italienischkurse für Freizeit, Studium und Beruf in Pisa, der Stadt des Schiefen Turms und Viareggio, direkt am Meer. Für weitere Informationen.