Die Toskana Entdecken

Toskana Reisefuehrer fuer Ferien in der Toskana

Insel Giglio

Die Insel Giglio ist Teil des Toskanischen Archipels und liegt gegenüber dem Monte Argentario. Das Inselchen ist ein wahres Juwel, das es zu entdecken gilt. Die “Lilieninsel” bietet den Liebhabern des Meeres schöne Strände und Buchten und die klaren Gewässer verwöhnen die Enthusiasten des Tauchens mit einer faszinierenden Unterwasserwelt.

Giglio Porto ist der einzigste Hafen der Insel und bietet mit seinen bunten Häusern und dem tiefblauen Meerwasser einen überaus malerischen Aspekt. Er wurde von den Römern erbaut, blieb so für ca. 18 Jahrhunderte und wurde im Jahre 1796 erstmals erweitert. 1979 wurde der Hafen nach einem außergewöhnlichen Sturm erneut ausgebaut. Auf der linken Seite des Hafens sehen wir den Turm “Torre del Saraceno” der auf Wunsch von Ferdinand I. erbaut wurde.

Giglio Castello ist der Hauptort der Insel und liegt auf einer Höhe von 405 Metern über dem Meeresspiegel. Der Ort ist mit einer gewaltigen Mauer von drei Rundtürmen und sieben weitern Türmen in rechteckiger Form umgeben. Das Städtchen wurde von den Pisanern im zwölften Jahrhundert errichtet und von den Großherzögen der Toskana immer wieder erweitert und renoviert. Die engen Gassen mit den vielen Bögen und die imposante Festung Aldobrandesca verleihen Giglio Castello einen einzigartigen Charme. Auf der historischen Piazza della Rocca befindet sich das Haus des berühmten Geigers Uto Ughi.
Die Kirche des Apostels Petrus wurde aller Wahrscheinlichkeit nach im fünfzehnten Jahrhundert erbaut. Im Inneren beherbergt sie eine erhebliche Anzahl von Kostbarkeiten wie dem korinthischen Kapitell aus dem 22. Jahrhundert vor Christus, welches das Weihwasserbecken stützt, die beiden Statuen von San Mamiliano und San Pietro aus dem 18. Jahrhundert, dem Altar aus Marmor aus dem 15. Jahrhundert, die Reliquien der Päpste Urban I. und Urban VIII., dem heiligen Schmuck von Papst Innozenz XIII. und dem Elfenbein-Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert.

Giglio Campese ist die touristische Siedlung auf der Insel mit einem schönen, breiten Sandstrand. Die schöne Bucht wird einerseits von Klippen und auf der anderen Seite von dem imposanten Medici-Turm gerahmt. Der Campese Turm aus dem 17. Jahrhundert war während der Angriffe der Berber-Piraten von großem Nutzen. Er diente insbesondere zur heldenhaften Verteidigung während der letzten tunesischen Berber-Attacke am 18. November 1799.

Die Südwinde machen die Bucht von Campese zu einem Eldorado für Surfer während man an der Westseite wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten kann.

Strände Arenella, Cenelle und Caldane

Nur 2 km südlich des Hafens treffen wir auf den Strand Cannelle, einem Strand mit feinem weißen Sand und seichtem Wasser, die ihn zu einem Paradies für Kinder machen.

Der kleine Strand Caldane liegt zwei Buchten weiter südlich und ist nur zu Fuss erreichbar, aber der Spaziergang von etwa 20 Minuten ist wirklich reizend und lohnenswert.

Im nördlichen Teil der Insel liegt der Strand Arenella, etwa 5 km entfernt. Er ist mit dem Auto gut erreichbar.

Eine Fahrt mit einem Fischerboot zu den kleinen Buchten der Insel stellt zweifelsohne ein unvergessliches Erlebnis dar.
Auf der Insel gibt es in Giglio Porto und Castello Übernachtungsmöglichkeiten. Allerdings hat man hier in der Hochsaison ohne Vorbuchung keine Chance. In Campese gibt es auch einen Campingplatz. Die Inselbusse pendeln im Stundentakt nach Castello und Campese und erwarten auch jedes ankommende Schiff. Bis zu 8 x täglich gehen von Porto Santo Stefano aus Fähren und Tragflügelboote auf die Insel.
Im August wird die Insel von Einheimischen überschwemmt und ein Besuch ist hier eher abzuraten. In der Nebensaison hingegen, ist die Insel ein Traum. Sie wird von zahlreichen Feldwegen und Eselpfaden durchzogen und ist daher nicht nur für Badeurlauber, sondern auch für Wanderer einzigartig.

Empfehlungen

Arianna & Friends

Exklusive Sonderreisen in die Toskana Unterkunft in romantischen Weingütern, Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Villen und innovative Pakete: Weintouren, Lebensmittelverkostungen, Kochkurse, Kulturreisen, Kunstkurse und Aktivitäten im Freien. Für weitere Informationen.

ILM

Sprachreisen in die Toskana, eine ideale Kombination aus Sprachbildung und Urlaub in der Wiege der Renaissance und der italienischen Sprache. Qualitative Italienischkurse für Freizeit, Studium und Beruf in Pisa, der Stadt des Schiefen Turms und Viareggio, direkt am Meer. Für weitere Informationen.